Return of the Schwarzenegger

Es ist Freitag, der 17. August 2007, ca. 14 Uhr. Vollgeschwitzt sitzt ein gutaussehender Mann am Tresen einer Bar, zieht hastig an dem Strohhalm seines Mineralgetränks, zögert noch kurz bevor er mit seinem Blut entgültig den Vertrag unterzeichnet und diesen somit für Wirksam erklärt. Seinen Atemzügen sind die Worte “I’am Back!” zu entnehmen die er mit viel Luft und seinem typisch norddeutsch, östereichischen Akzent herauspresst.

Auge panisch
Neben ihm sitzt eine blutjunge, denoch reife und bildhübsche Frau mit - fast - goldenem Haar. Die Pupillen Ihrer krystallblauen Augen sind weit vergrößert, ihre Stirn und ihr Körper total verschwitzt. An Ihrem stöhnen kann man nur erahnen welche Höllenqualen sie in den letzten 90 Minuten durchgemacht haben muss. Nichtsahnend wird auch sie auf den vor ihr liegenden Vertrag eingehen, der - doch das weiß sie noch nicht - ihr Leben von Grund auf verändern wird.

… to be continued …

5 Kommentare zu “Return of the Schwarzenegger”

  1. panschi

    ihr spielt ja komische rollenspiele, um euer eingeschlafenes knick-knack-leben wieder aufzupolieren. aber 90 minuten höllenqualen klingen ja nach arbeit für beide seiten :)

  2. LüPa

    “Ich weiß nicht, was soll es bedeuten…?”
    Ein neuer Vertrag bei Real Madrid ? Ein Vertrag aus Hollywood ? Oder doch ein Ehevertrag ? Wir sind gespannt auf die Fortsetzung !
    Liebe Grüße aus Hoisdorf

  3. Padinho

    Es geht tatsaechlich um den Vertrag. Aber eines darf verraten werden. Der Vertrag wurde tatsaechlich unterzeichnet. ‘Real Madrid’ wird es daher eher nicht sein.

  4. panschi

    wie viel habt ihr denn jetzt dafür ***Zensiert***-ahlt?

    egal ob mailand oder madrid - hauptsache italien! (andi möller)

  5. Anonymous

    Dreh einen Film denn gick ich mir an!!

Einen Kommentar schreiben: